So kommst du zu deiner ersten Facebook Werbung

Das Schalten von Werbung auf Facebook ist kein Hexenwerk. Selbst Einsteiger können hier relativ schnell und leicht eine Anzeige erstellen und damit beispielsweise die Fan-Zahlen ihrer Facebook-Seite steigern, denn: Facebook gibt Empfehlungen vor, wie viel Geld man pro Klick auf die Anzeige oder pro 1000 Einblendungen für die Werbeanzeige investieren sollte.

Schritt für Schritt zu deiner ersten Facebook-Anzeige

Den Start in „das Facebook-Anzeigengeschäft“ zeige ich im Folgenden an einem kleinen Beispiel:

Vorbereitung

Logge dich in Facebook ein.

Klicke oben rechts im Facebook Menü auf den Pfeil und wähle dann Werbeanzeige erstellen aus.

Werbeanzeige erstellen

 

Facebook Werbeanzeigenmanager

Der Facebook Werbeanzeigenmanager öffnet sich und man wird automatisch in den Bereich Werbeanzeige erstellen geleitet. Eine Werbeanzeige besteht aus 3 Ebenen:

  1. Ebene: Kampagne – hier definiert man sein Marketing-Ziel
  2. Ebene: Anzeigengruppe – die sich unterteilt in
    1. Seite
    2. Zielgruppe
    3. Platzierung
    4. Budget & Zeitplan
  3. Ebene: Werbeanzeige – die sich unterteilt in
    1. Format
    2. Medien
    3. Seite und Text

 

1. Ebene: Kampagne

— Ziel

Wähle dein Marketing-Ziel aus den Spalten Bekanntheit, Erwägung und Conversions aus und klicke auf Weiter. Ich wähle exemplarisch Reichweite.

Reichweite heißt, du möchtest mehr Fans für deine Facebook-Seite gewinnen.

Facebook Werbeanzeige: Kampagnenziel auswählen

 

2. Ebene: Anzeigengruppe

— Seite

Wähle die Facebook Fan-Seite aus, die du hervorheben möchtest.

Facebook Seite auswählen, die beworben werden soll

 

— Zielgruppe

Du kannst hier eine neue Zielgruppe erstellen oder eine bereits gespeicherte auswählen. Für mein Beispiel erstelle ich eine neue und lege den Standort auf einen Umkreis von 17 km meiner aktuellen Stadt.

Anzeigengruppe_Zielgruppe-Standort

Weiterhin grenze ich meine Zielgruppe anhand des Geschlechts und Alters noch mehr ein. Mithilfe von Detailliertem Targeting (Demografie, Interessen oder Verhaltensweisen) und Verbindungen (Personen, die eine besondere Verbindungen zu deiner Seite, App oder Veranstaltung haben) solltest du deine Zielgruppe weiter eingrenzen. Du könntest beispielsweise Personen auswählen, die Fan von FC Bayern München sind und gerne Paulaner trinken (das nur als Beispiel, um dir zu zeigen, was mit Facebook Werbung möglich ist!).

Anzeigengruppe_Zielgruppe-Alter, Geschlecht, Sprache, Targeting, Verbindungen

 

— Platzierung

Hier kannst du festlegen, auf welchen Geräten (Mobilgeräte, Computer) und Plattformen (Instagram, Facebook rechte Spalte, Facebook Feeds…) deine Kampagne gezeigt wird. Ich wähle die Platzierung Newsfeed (mobil und Computer). Du solltest die Platzierung nicht mit instagram mischen, da dort ganz andere Nutzungsgewohnheiten und Bildgrößen gelten.

Anzeigengruppe_Zielgruppe-Platzierung

 

— Budget & Zeitplan

Jetzt geht es an’s Eingemachte: Wie viel Geld soll in die Anzeige investiert werden, soll es ein Laufzeitbudget oder Tagesbudget geben? Ich habe mich für letzteres entschieden und nehme für dieses Beispiel 30 Euro. Außerdem hast du die Möglichkeit, den Namen deiner Anzeigengruppe – den Facebook automatisch vergeben hat – zu verändern.

Anzeigengruppe_Budget, Zeitplan, Name

 

— Zielgruppendefinition

Bevor du auf Weiter klickst werfe unbedingt ein Auge auf die Zielgruppendefinition in der rechten Spalte. Das „Barometer“ sollte grün anzeigen. Das bedeutet, dass die Größe deiner Zielgruppe im optimalen Bereich liegt. Außerdem wird dir eine Zusammenfassung deiner Zielgruppendetails angezeigt. Prüfe hier, daß du nichts vergessen hast. Im unteren Drittel wird die Geschätzte tägliche Reichweite ausgewiesen.

Anzeigengruppe_Zielgruppendefinitionen

 

3. Ebene: Werbeanzeige

— Format und Medien

Du kannst zwischen verschiedenen Formaten wählen. Für mein Beispiel wähle ich das Einzelne Bild. Lasse dich nicht vom Titel Einzelnes Bild täuschen. Du kannst hier bis zu 6 verschiedene Werbeanzeigen mit jeweils einem Bild erstellen! Im Segment Medien kannst du die Bilder (oder Videos) für deine Anzeige auswählen und hochladen.

Beachte dabei auch die Bildgröße, die Facebook hier fordert. Für jeden Format gelten andere Größen, damit dein Bild optimal angezeigt und nicht am Rand ungünstig abgeschnitten oder verzerrt wird.

Werbeanzeige_Format und Medien

 

— Seite und Text

Im letzten Teil gibst du den Text, Webseiten-URL (um z.B. auf einen bestimmten Blog-Artikel zu verweisen), Angezeigter Link (wie die Webseiten-URL in der Anzeige erscheinen soll), Titel, Beschreibung des News Feed-Links und optional einen Call-to-Action ein. Alle gemachten Angaben sind sofort rechts in der Vorschau sichtbar. In der Vorschau kannst du noch zwischen Desktop News Feed, Mobiler News Feed, Instagram Feed etc. auswählen, um zu überprüfen, wie deine Anzeige auf den jeweiligen Plattformen wirkt. Zusätzlich kannst du zwischen den verschiedenen Anzeigen wechseln.

Werbeanzeige_Seite und Text

 

— Bestellung überprüfen und aufgeben

Bevor du die Bestellung aufgibst, überprüfe sie auf jeden Fall nochmals. Hier empfehle ich zudem, sich vor dem Aufgeben besonders die Werberichtlinien noch einmal durchzulesen, da sich diese auch ab und an ändern.

Jetzt aber: Bestellung aufgegeben.

Bestellung überprüfen und aufgeben

 

Zahlungsmethode und Anzeige beobachten

Dann folgt die Auswahl der Zahlungsmethode und die Weiterleitung zum jeweiligen Anbieter.

(Achtung bei Paypal-Zahlern: Facebook verwendet hier automatisch das Standardkonto, zwischen seinen verschiedenen Konten kann man in diesem Schritt nicht wählen. Sollte das falsche Konto als Standardkonto bei Paypal eingestellt sein, muss dies vorher bei Paypal direkt geändert werden).

Ist die Zahlmethode (Lastschrift, Kreditkarte oder Paypal ausgewählt und bestätigt worden, kann noch ein Gutscheincode für Facebook Ads eingegeben werden.

Nach der Freischaltung der Anzeige kann der Verlauf und letztendlich Erfolg der Kampagne im Werbeanzeigenmanager beobachtet werden. Die Freischaltung der Anzeige kann bis zu 2 Tage dauern. Wenn sie freigeschaltet wurde, erhält man von Facebook eine Benachrichtigung.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.